Kalibrierung der Kamera Ihres Polar Desktop Lasergraviermaschine: eine Schritt für Schritt Anleitung

OMTech Laser
·
01.März.2024

Der OMTech Polar Desktop Laser zählt zu den gefragtesten CO2-Lasergeräten auf dem aktuellen Markt und stellt eine ideale Lösung für Kleinunternehmer im Bereich der Lasergravur, Laserenthusiasten sowie für Anfänger im Kunst- und Handwerksbereich dar, die mit kreativen Projekten beginnen möchten. Ein herausragendes Merkmal des Polar ist seine 360-Grad-Panorama-5MP-Kamera, die es ermöglicht, Bilder zu scannen sowie per Drag-and-Drop-Funktion zu platzieren, wodurch Sie die Anwendung Ihrer Designs auf dem Material in Echtzeit verfolgen können. Im Folgenden wird detailliert erläutert, wie Sie die Kamera korrekt kalibrieren.

Vorbereitung

Notieren Sie sich Folgendes – ein Laptop, das Kamerakabel, ein doppelseitiges USB-Kabel, ein Holzbrett mit den Maßen 510 x 300 mm und ein Punktbild mit den Abmessungen 148 mm x 105 mm.

Kabel verbinden

Fädeln Sie das mitgelieferte Kamerakabel von der Rückseite der Maschine nach innen, öffnen Sie die Schnalle des ursprünglichen Kamerakabels, entfernen Sie das Kabel, verbinden Sie das mitgelieferte Kamerakabel und schnallen Sie es fest.

Verbinden Sie das mitgelieferte doppelseitige USB-Kabel jeweils mit der Maschine und dem Computer.

Schließen Sie den USB-Anschluss des Kamerakabels an den USB-Port des Notebooks an.

Legen Sie das vorbereitete Papierbrett, das Holzbrett und die gedruckte Kalibrierungsdatei in den Arbeitsbereich der Lasergravurmaschine.

Schalten Sie den Schalter der Lasergravurmaschine ein.

Software starten

Öffnen Sie die LightBurn-Software auf Ihrem Computer und aktivieren Sie das Fenster "Camera Control". Sie werden ein Fenster sehen, wie unten gezeigt:

Klicken Sie im Dropdown-Menü von "Laser Tools" auf "Calibrate Camera Lens", wählen Sie "SHUNCCM" und "Fisheye Lens" und klicken Sie auf "Next".

Schließen Sie die aktivierte Honeycomb-Prüfung (Honeycomb check enabled).

Kalibrierungsmuster erfassen

Klicken Sie auf den "Capture"-Knopf, wie in der Abbildung gezeigt, platzieren Sie die "rcular pattern""-Karte im Kamerablick und klicken Sie dann auf "Capture". Versuchen Sie, die niedrigstmögliche Punktzahl zu erreichen – 0,3 oder weniger ist ideal. Wenn die Punktzahl 1,0 oder niedriger ist, klicken Sie auf "Next", um fortzufahren. (Wenn Sie es nicht sofort erreichen, können Sie das aktuelle Bild erneut erfassen oder zum Anfang zurückkehren und es erneut versuchen. Es kann mehrere Versuche dauern, um zu verstehen, wie Sie die Karte mit der Kamera ausrichten, um die niedrigste Punktzahl zu erhalten.)

Während der Erfassung werden die Bilder aktualisiert. Die ersten fünf Bilder sind zentrierte Ansichten, gefolgt von Ansichten von unten, der linken Seite, der rechten Seite und dann der Oberseite. Wenn die Kamera einen starken Fischaugeneffekt hat, kann es notwendig sein, die nicht zentrierten Bilder leicht nach innen zu verschieben, um eine erfolgreiche Erfassung zu ermöglichen. Wenn alle Schritte abgeschlossen sind und Sie mit den guten Kalibrierungsergebnissen und unverzerrten Bildern zufrieden sind, klicken Sie auf "Done", um das Ergebnis zu speichern. Sie können auch auf den Knopf "lign Camera"" auf der letzten Seite klicken, um automatisch zum nächsten Assistenten geführt zu werden.

Um den Fokus einzustellen – bevor zum nächsten Schritt übergegangen wird – ist es notwendig, den Fokus (Z-Achse) in die richtige Position zu bringen. Wählen Sie im Menü "Move" und ändern Sie die "Distance" auf "14.00". Klicken sie dann "↓" um die Z-Achse zu senken.

Öffnen Sie im Menü "Laser Tools" die Option "Calibrate Camera Alignment", um zur Seite für die Kalibrierung der Kameraausrichtung zu gelangen.
Öffnen sie das Dropdown-Menü "select your camera" und wählen sie SHUNCCM als ihre Kamera aus. Wenn das Kamerabild auf der Seite erscheint, klicken sie auf Weiter.

Parameter einstellen

Passen sie die relevanten Parameter anhand der Seitenaufforderungen an: Materialdicke auf 3 einstellen, Füllgeschwindigkeit auf 100, Füllleistung auf 25%, Linien Geschwindigkeit auf 30 und schließlich Linienleistung auch auf 25%.

Gravierbereich überprüfen und gravieren

Klicken Sie auf "Frame", überprüfen Sie den Druckbereich der Maschine, um sicherzustellen, dass er auf dem platzierten Holzbrett liegt. Nachdem Sie die Genauigkeit des Bereichs bestätigt haben, klicken Sie auf den "Start"-Knopf, um mit dem Gravieren zu beginnen.

Warten sie bis die Maschine mit dem Gravieren fertig ist , dann klicken sie auf Weiter um zur nächsten Seite zu gelangen .

Bild erfassen

Klicken sie auf den Knopf „Capture Image“ , daraufhin wird das Bild der Kamera rechtsseitig auf der Seite angezeigt . Bestätigen sie dass dieses korrekt ist , dann klicken sie weiter .

Kalibrierpunkte festlegen

Folgen sie den Anweisungen auf der Seite um die Mittelpunkte der Nummern 1 ,2 ,3 ,und 4 am Bildschirm anzuklicken , stellen sie sicher dass dabei erzeugten zehnstelligen Symbole so gut wie möglich über den Fadenkreuzen am Bildschirm überlappen . Letztendlich wird dadurch ein Standardquadrat gebildet . Klicken sie weiter , damit ist die Kalibrierung zur Ausrichtung der Kamera abgeschlossen .

Wählen sie im Menü „Camera Control“ aus um zur Einstellungsseite für Kameras zu gelangen . Klicken sie dort den Knopf „Update Overlay“ um das Bild der Kameras zur Bearbeitungsseite hochzuladen .

Testgravur durchführen und Korrekturerfolg prüfen

Zeichnen sie eine beliebige Form in der Bearbeitungsseite und verarbeiten diese um die Wirksamkeit der Korrektur durch die Kameras zu testen . Sollte dabei Abweichung zwischen Bearbeitungsseite und tatsächlich verarbeiteter Form innerhalb von 1-2mm liegen , deutet dies darauf hin dass Korrektur erfolgreich war. Sollte Abweichung zu groß sein wiederholen bitte Korrekturschritte .

Weitere Artikel

OMTech Laser
·
07.Dezember.2023
Wie Sie Ihre OMTECH Polar Desktop Laser Graviermaschine in Bestform halten?
Um Ihren OMTech Polar Desktop Laser Cutter leistungsfähig zu halten, ist regelmäßige Reinigung und einfache Wartung auch bei seltener Nutzung wichtig. Folgen Sie unserer Anleitung für optimale Ergebnisse.
OMTech Laser
·
25.Januar.2024
Maximierung der Laserverarbeitung mit Lightburn: Ein vollständiger Leitfaden von Grundkonzepten bis zu Graviertechniken für verschiedene Materialien
Lightburn, als leistungsstarke Software für das Laserschneiden und -gravieren, kann Ihnen helfen, das volle Potenzial Ihrer Lasergravurmaschine auszuschöpfen. In diesem ultimativen Leitfaden bieten wir Ihnen eine detaillierte Beschreibung, wie Sie die Laserverarbeitung mit Lightburn maximieren können.
OMTech Laser
·
30.August.2023
Wartung: Wie reinige und warte ich meine CO2 Laser Graviermaschine?
Verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer CO2 Lasergravurmaschine, insbesondere bei Verschleißteilen, wenn Sie den Wartungsplan in diesem Artikel befolgen.