Schritt für Schritt Anleitung der Glasgravur mit der Rotiereinheit - Teil 1

Steve Opioka
·
25.Januar.2024

Im Handel sind uns alle die faszinierenden Glaslasergravuren bekannt, die oft durch Sandstrahlen oder chemische Ätzverfahren in Massenproduktion hergestellt werden. Aber wussten Sie, dass Sie die Kunst der Glasgravur erlernen können, insbesondere das Gravieren von Gläsern mit Ihrem OMTech-Lasergravierer? Mit etwas Übung können Sie beeindruckende, individuell anpassbare Stücke schaffen, die nicht nur mit gekauften Produkten konkurrieren, sondern diese sogar übertreffen.

In diesem Artikel werden wir uns damit befassen, wie Sie die besten Glasarten für die Lasergravur auswählen, das Lasergravurdesign für Glas erstellen/auswählen und einrichten, einen Laser-Rotationsaufsatz verwenden und schließlich lernen, Gläser zu lasergravieren sowie die Fertigstellung des endgültigen lasergravierten Glases.

Welches Glas eignet sich?

Für die CO2-Lasergravur eignen sich bestimmte Arten von Glas aufgrund ihrer Zusammensetzung und Eigenschaften. Glasarten, die sich gut für die CO2-Lasergravur eignen:

  • Floatglas: Floatglas ist ein häufig verwendetes Glas für die Lasergravur. Es ist in der Regel flach, transparent und gut für die Laserbearbeitung geeignet. Es ist wichtig sicherzustellen, dass es nicht gehärtet ist, da gehärtetes Glas aufgrund seiner Härte oft schwerer zu gravieren ist.
  • Kristallglas: Hochwertiges Kristallglas kann ebenfalls für die Lasergravur verwendet werden. Es kann jedoch je nach genauer Zusammensetzung und Herstellungsprozess variieren, daher ist es ratsam, Testgravuren durchzuführen.
  • Glas mit spezieller Beschichtung: Einige Gläser sind speziell beschichtet, um die Gravureffizienz zu erhöhen. Diese Beschichtungen können dazu beitragen, die Absorption der Laserenergie zu verbessern und die Reflexion zu minimieren.

Es ist wichtig zu beachten, dass die genaue Eignung des Glases für die CO2-Lasergravur von verschiedenen Faktoren abhängt, einschließlich der Leistung des Lasergravur-Geräts, der Wellenlänge des Lasers und der gewünschten Gravurtiefe. Bevor du mit der Gravur auf einem bestimmten Glas beginnst, ist es ratsam, Testläufe durchzuführen, um die besten Einstellungen und Ergebnisse zu erzielen. Zudem solltest du die Empfehlungen des Herstellers deines Lasergravur-Geräts beachten und eventuell Rücksprache mit dem Hersteller des Glases halten.

Wo kommt die CO2-Lasergravur zum Einsatz?

Die CO2-Lasergravur auf Glas wird in verschiedenen Bereichen eingesetzt, um präzise und dauerhafte Markierungen oder Verzierungen auf Glasoberflächen zu erzeugen. Hier sind einige der häufigsten Anwendungen:

  • Industrielle Kennzeichnung und Beschriftung: In der Industrie wird die CO2-Lasergravur auf Glas für die dauerhafte Markierung von Produkten, Seriennummern, Barcode-Informationen und anderen Identifikationsmerkmalen verwendet. Dies dient oft der Rückverfolgbarkeit von Produkten und der Verbesserung der Qualitätssicherung.
  • Werbung: Die CO2-Lasergravur wird für die Herstellung von Werbeartikeln und personalisierten Geschenken auf Glas eingesetzt. Trinkgläser, Weingläser, Spiegel und andere Glasprodukte können mit präzisen Gravuren versehen werden, um sie einzigartig und individuell zu gestalten.
  • Kunst und Handwerk: Künstler nutzen CO2-Lasergravuren auf Glas, um kunstvolle Muster, Designs und Illustrationen zu schaffen. Diese können in Galerien ausgestellt oder als dekorative Elemente in Wohnräumen verwendet werden.
  • Architektonische Anwendungen: In der Architektur findet die CO2-Lasergravur auf Glas Anwendung bei der Herstellung von dekorativen Glaselementen, wie zum Beispiel Fenstern, Türen oder Trennwänden. Diese Technik ermöglicht feine Muster und Designs auf Glasoberflächen.
  • Auszeichnungen: CO2-Lasergravuren werden oft für die Herstellung von Trophäen, Auszeichnungen und Gedenkplatten auf Glas verwendet. Diese können bei Veranstaltungen, Wettbewerben oder Ehrungen verliehen werden.
  • optische Elemente: In der Herstellung von optischen Elementen, wie Linsen oder Prismen, wird die CO2-Lasergravur auf Glas genutzt, um spezifische Kennzeichnungen oder Informationen hinzuzufügen, ohne die optischen Eigenschaften zu beeinträchtigen.

Die CO2-Lasergravur auf Glas bietet hohe Präzision und ermöglicht die Erzeugung von detaillierten Designs auf einer Vielzahl von Glasoberflächen. Diese Technologie wird daher in verschiedenen Branchen eingesetzt, um ästhetische, funktionale oder kennzeichnende Anforderungen zu erfüllen.

Rotiereinheit Merkmale /Funktionsweise

Eine Rotiereinheit für einen CO2-Laser ist ein Gerät, das es ermöglicht, zylindrische oder röhrenförmige Objekte zu gravieren oder zu schneiden. Diese Einheit wird oft als "Rotary Attachment" bezeichnet und ist besonders nützlich, wenn man Gegenstände wie Gläser, Flaschen, Becher oder Zylinder gravieren möchte. Die Rotiereinheit dreht das zu bearbeitende Objekt während des Gravur- oder Schneidprozesses, um eine gleichmäßige und präzise Bearbeitung auf der gesamten Oberfläche zu gewährleisten.

Die wichtigsten Merkmale einer Rotiereinheit sind:

  • Motorsteuerung: Die Einheit verfügt über einen Motor, der das Objekt gleichmäßig rotieren lässt. Die Drehgeschwindigkeit kann oft angepasst werden.
  • Haltevorrichtungen: Es gibt Haltevorrichtungen, um sicherzustellen, dass das zu gravierende Objekt während des Rotationsprozesses sicher und stabil gehalten wird.
  • Kompatibilität: Die Rotiereinheit muss mit dem spezifischen CO2-Lasergerät kompatibel sein, für das sie verwendet wird.
  • Einstellbare Durchmesser: Viele Rotiereinheiten ermöglichen die Anpassung an verschiedene Objektdurchmesser, um eine Vielzahl von Gegenständen bearbeiten zu können.

Es ist wichtig, sicherzustellen, dass die Rotiereinheit mit dem spezifischen CO2-Lasermodell kompatibel ist und dass die erforderliche Software und Hardware vorhanden sind, um die Rotationsfunktion effektiv zu nutzen.

Welche sind die gängigsten Rotiereinheiten?

4-Räder-Drehachse (Roller): LRA-GL49

  • Mit einem maximalen Abstand von 30 cm zwischen den beiden Sätzen der Antriebsräder eignet sich dieser Drehachsenaufsatz optimal für Objekte mit einer Länge von 5 cm bis 35 cm und einem Durchmesser von 1 cm bis 15 cm.
  • Ideal für zylindrische oder unregelmäßig geformte Objekte
  • Auch geeignet für Objekte mit Henkel

Drehachse Backenfutter (Chuck): LRA-KP58

  • Sie eignet sich für Objekte mit einer Länge von 2 bis 22 cm und einem Durchmesser von 0,5 bis 8 cm.
  • Verfügt über zwei Backensätze (innen und außen)
  • Sicher vor Verrutschen, dadurch höhere Geschwindigkeiten möglich Langsamerer Produktionsprozess durch Lösen und Wiederanbringen von Objekten

Drehachse Walzen (Roller): LRA-0730

  • Sie eignet sich für Objekte mit einer Länge von 2 bis 22 cm und einem Durchmesser von 0,5 bis 8 cm.
  • Vielseitig zu bedienen
  • zu gravierende Objekte lassen sich sehr leicht und schnell austauschen
  • Ungeeignet für unregelmäßig geformte Objekte und Objekte mit Griffen
  • Objekte können leicht verrutschen, weshalb ein zweiter Durchgang nicht empfohlen wird.